nina-goes-weltwaerts
  Open Day
 
"

Heute, am Dienstag den 13.11.12, war der Open Day in meiner Schule. Das bedeutet, dass die Eltern und Offizielle des Departements eingeladen wurden unsere Schule zu besuchen.  Die ganze Schule war schon seit Tagen nervös und arbeitete fleißig auf die Präsentation der Schule hin. Der Chor probte, die Tänzer übten, die älteren Schüler strickten und die kleineren malten fleißig ihre Bilder. Ich hatte nicht wirklich Ahnung, wie so ein Open Day hier aussieht und war schon sehr gespannt, wie viele Eltern kommen würden und wie der ganze Tag hier ablaufen würde.


Heute Morgen um 10:00 Uhr begann dann der Open Day und ich und Katrin saßen schon auf unseren Stühlen in der Schulhalle. Die Halle war gestern schon dekoriert wurden, genauso wie der Staffroom, in dem die ganzen Stücke der Schüler auslagen – ich hatte natürlich mitgeholfen





Dann begann das Programm. Es wurden Reden gehalten, der Chor sang und die Tanzgruppe tanzte. Der Höhepunkt war eine Michael Jackson Perfomance von einem der älteren Schüler, die auch wirklich gut war! Irgendwie waren Katrin und ich aber verwirrt. Wo waren die ganzen Eltern? Die ganze Halle war gefüllt mit Seniors. Ich schaute herum und fand schließlich 7 Erwachsene, die ich nicht kannte – während des Programms kamen noch zwei weitere dazu. Waren das die Eltern und die Menschen vom Departement? Ja, die traurige Wahrheit ist, es sind nur sieben Mütter, der 265 Kinder gekommen. Und das, obwohl für Transport gesorgt worden war und die meisten der Eltern – oder zumindest ein Elternteil – arbeitslos sind. Ich war ernüchtert. Dafür die ganze Arbeit, die ganze Vorbereitung? Ja.

Nach dem Programm wurden die Eltern rumgeführt und ich begleitete sie auf der Tour durch den Schulgarten, den Computerraum und Katrins Klassenraum, sowie der ‚Galerie‘, dem Staffroom. Dabei machte ich natürlich eifrig Fotos

Abschließend ging es noch in Jons Büro, wo ein paar Snacks gehalten wurden und ein wenig gequatscht wurde. Dann wurden die Gäste wieder verabschiedet.

Ich sprach nachher noch mit Jon, ob dieser Open Day ein Erfolg für ihn war und er sagte ja – die Menschen vom Departement und auch die Eltern waren sehr zufrieden mit dem, was sie sahen und auch wenn es wenige Menschen waren, ist es doch wichtig, dass sie da waren.

Ich weiß, ich kann die Eltern dieser Kinder nicht ändern, aber es tut mir doch weh zu sehen, wie wenig Aufmerksamkeit diese Kinder bekommen, obwohl sie doch sogar mehr Aufmerksamkeit als normale Kinder bräuchten.

 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Nachricht:

 
  Heute waren schon 6 Besucher (45 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=