nina-goes-weltwaerts
  1. Vorbereitungsseminar
 
"Hallo,

Vor ein paar Tagen hatte ich mein erstes Vorbereitungsseminar von AFS. Es ging von Freitag bis Mittwoch und fand in Fuld statt. 

Nach einer stressigen Fahrt - ich kam mit dem Auto und es war sehr viel Stau - kam ich etwas kaputt an der Jugendherberge an. Ich bezog direkt mein Zimmer mit drei anderen Weltwärstlern, mit denen ich mich in den kommenden Tagen noch sehr gut unterhalten habe. 

Allgemein war dieses Seminar sehr nützlich, auch wenn vieles sicherlich schneller vermittelt werden kann, so bin ich doch sicher, dass die vielen, teilweise langen Diskussionen uns allen sehr viel genützt haben. Denn das, was wir am meisten getan haben, war kritisch zu diksutieren, ob Fischbowle, stille Diskussion oder eine laute Diskussion im Plenum, jeder konnte seine Meinung sagen und wurde zum Nachdenken angeregt. Auch abseits unserens Programms, diskutierten und unterhielten wir uns viel. Wir tauschten uns darüber aus, was wir nach dem Auslandsjahr machen wollten, wie wir das mit unseren - wenn vorhandenen - Freunden/Freundinnen machten und was unser Umfeld von der ganzen Aktion hielt. 

Natürlich kam auch der Spaß bei dem ganzen Ernst nicht zu kurz. So wurde in den Pausen - auch bei Regen - Fußball oder Volleyball gespielt und jeder, der Lust hatte, konnte mitmachen. Aber auch im Progamm fanden sich immer wieder Aktionen, die die Woche auflockerten. Vom Rollenspiel, in dem die WEltbank die armen Länder terrorisierte, bis hin zu kleinen Energizern, war für jeden doch etwas dabei.

Abends, wenn das Programm zu Ende war, fand man sich noch einmal zusammen und spielte Werwolf oder quatschte einfach noch bei einem gemütlichen Bier. Unser "Tanz-Abend" im Fulda Musikpark sei hier natürlich auch erwähnt. 

Insgesamt war diese erstse Vorbereitungswoche eher auf das Allgemeine zum Freiwilligendienst konzentriert. Es ging darum, die Idee hier Weltwärts zu verstehen und auch sich selbst und seine Erwartungen kennen zu lernen oder kritisch zu hinterfragen. 

Ich nehme auf dieser Woche sehr viel mit. Zum einen hat es mir sehr geholfen, Menschen kennen zu lernen, die ähnliche Probleme wie ich haben. Und zum anderen  waren auch viele Prpgramm-Punkte sehr nützlich. Nun schaue ich gespannt auf die nächste Vorbereitunswoche, in der die Länderspzifität im Vordergrund steht. Bis dahin!





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Nachricht:

 
  Heute waren schon 6 Besucher (11 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=